Detailinformationen zum Anlass 
Modul Medien und Informatik: Atelier  

  Code
1066.02.E.00.420
Credits
2
ASSt
 
  Modulverantwortlich
Sabrina Strässle
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte

Das Modul schliesst an die Vorlesung «Grundlagen Medien und Informatik» an und bietet die Gelegenheit sich mit verschiedenen Inhalten aus den Bereichen Medien und Informatik vertieft und handlungsorientiert auseinanderzusetzten. Dadurch können auch die dafür notwendigen Anwendungskompetenzen aufgebaut, bzw. erweitert werden.
Anhand eines e-Portfolios werden die entstandenen Artefakte präsentiert und deren Entstehungsprozess dokumentiert. Die eigene Haltung zu Fragen der Digitalisierung der Gesellschaft und damit auch der Schule wird diskutiert, differenziert und gefestigt. Das so entstandene Portfolio bereitet eine Grundlage für die später folgende Fachdidaktik.

Zielsetzung Die Studierenden ...
    • ist bewusst, dass sie in einer von Medien und Informatik geprägten Gesellschaft leben, kennen verschiedene Positionen und Einstellungen und entwickeln eine eigene Haltung und ziehen daraus Konsequenzen für ihren eigenes Handeln.
    • wissen, wie bedeutsam, kreativ und spielerisch Medienbildung und Informatik in der Primarschule ist.
    • ist die zentrale Bedeutung eines handlungsorientierten Zugangs im Bereich Medien und Informatik bewusst.
    • erlangen Wissen in Bezug auf Rolle, Funktion und Bedeutung von Medien & Informatik in der eigenen Lebenswelt und auf der Zielstufe.
    • erlangen Konzeptwissen zu Medien und Informatik.
    • erlangen Wissen um pädagogische Chancen und Herausforderungen im Kontext von Mediennutzung auf der Zielstufe. 
    • kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen im Umgang mit digitalen Medien (Urheberrecht und Daten- und Persönlichkeitsschutz)
    • wissen wo und wie sie ihr Fachwissen erweitern und vertiefen können.
    • können eigene Medienprodukte erstellen und gestalten.
    • wenden Sicherheits- und Verhaltensregeln im Umgang mit digitalen Medien an.
    • arbeiten mit Grundkonzepten der Informatik 
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten
  • SF 6: Kommunikation
  • SF 10: Schule im Spannungsfeld von Kultur, Gesellschaft, Demokratie, Ökonomie und Ökologie
Lernarrangement
  • Präsenzveranstlatungen à 2 Lektionen mit Vor- und /oder Nachbereitungsaufträgen
  • Selbststudium
  • Erstellen diverser LNW-Aufgaben
  • Führen eines e-Portfolios

Die Inhalte sind in thematische Blöcke unterteilt, die von verschiedenen Dozierenden betreut werden. 

Präsenzregelung
  • Für die Veranstaltung gilt Präsenzpflicht.
  • Inhalte verpasster Präsenzen müssen im Selbststudium erarbeitet werden.
Leistungsnachweis
  • Diverse Teilaufgaben aus den verschiedenen Themenbereichen werden erstellt und in einem e-Portfolio präsentiert.
  • Detaillierte Informationen erfolgen in den ersten beiden Veranstaltungen.
  • Abgabetermine werden zum Modulstart bekanntgegeben.
  • Voraussetzung für das Bestehen des LNW ist zudem eine aktive und engagierte Mitarbeit sowie das Erfüllen der Vor- und Nachbereitungsaufträge zwischen den einzelnen Veranstaltungen.
Sonstiges