Detailinformationen zum Anlass 
Modul Menschenrechtsbildung  

  Code
1141.00.E.02.110
Credits
2
ASSt
gross
 
  Modulverantwortlich:
Judith Borer
Notenskala
+/-

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Was sind Menschenrechte? Woher kommen sie? Wie werden sie begründet? Wie können sie wirken?
  • Was sind Kinderrechte? Was sind ihre allgemeinen Prinzipien?
  • Welche Bedeutung haben Menschen- und Kinderrechte für die Schule? Inwiefern sind sie für Lehrpersonen relevant?
  • Was sollten Kinder über diese Rechte wissen, und wie können sie sich dieses Wissen aneignen?
Zielsetzung Die Studierenden...
  • können Menschen- und Kinderrechte mit deren Geschichte, Begründung und Wirkweise erklären.
  • wissen um die Bedeutung dieser Rechte im Kontext der Schule.
  • können Menschen- und Kinderrechte mit Kindern entdecken.
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 2: Lernen und Entwicklung
  • SF 3: Umgang mit Heterogenität
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten
  • SF 5: Soziales Umfeld
  • SF 9: Sicherung der Qualität und professionelle Weiterentwicklung
Lernarrangement
  • 10 Präsenzveranstaltungen
  • Selbständiges Arbeiten mit Lektüre und ILIAS-Forum
  • Erarbeiten, Durchführen und Dokumentieren eines kleinen Projektes
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Ergebnisse aus Lektüre und praktischer Übung
  • Form: zwei schriftliche Aufträge und eine mündliche Präsentation
  • Termin: schriftliche Aufträge: nach Absprache, Präsentation: KW 22-25
Literatur Compasito. Handbuch zur Menschenrechtsbildung mit Kindern (2009). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. Weitere Literatur wird im Modul bekannt gegeben.