Detailinformationen zum Anlass 
Modul Studienwoche: Naturpädagogik vernetzt vermitteln  

  Code
2303.00.E.02.231
Credits
2
ASSt
gross
 
  Modulverantwortlich:
Nicole Schwery
Notenskala
+/-

Inhaltliche Schwerpunkte Die Natur und insbesondere der Wald sind geeignete Lernorte um an Kompetenzen aus dem Fachbereich NMG, aber auch aus anderen Fächern wie z.B. Mathematik, Deutsch oder Gestalten, mit der Klasse zu arbeiten. In der Studienwoche „Naturpädagogik vernetzt vermitteln“ erfahren die Studierenden, was der Mehrwert am Unterrichten in der Natur ist und wie sie den Unterricht in der Natur kompetenzorientiert planen und umsetzen können. Dabei verbringen sie die meiste Zeit der Studienwoche im Wald. Zu Beginn der Woche wird der Waldplatz eingerichtet und neben theoretischen Inputs zur Methodik und Didaktik der Naturpädagogik erleben die Studierenden im Verlauf der Woche eine Vielzahl an Umsetzungsmöglichkeiten, wie sie im Wald kompetenzorientiert unterrichten können. Während der Studienwoche kochen die Studierenden in Gruppen jeweils das Mittagessen für alle.
Zielsetzung Die Studierenden
  • sind fähig, Unterrichtssequenzen in der Natur und im Wald zu planen, durchzuführen und auszuwerten.
  • erweitern ihr Wissen zum Ökosystem Wald
  • kennen Möglichkeiten, wie verschiedene Fächer in der Natur vermittelt werden können.
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten  
  • SF 7: Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht
Lernarrangement Studienwoche: Woche 20 oder 21, siehe Jahresplan Lernort: Lengwiler Wald Lernzeiten: in der Regel von 9- 17 Uhr, einmal bis 22 Uhr.
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Planung und Umsetzung einer Unterrichtssequenz im Wald.
  • Form: Umsetzung der Planung vor Kleingruppen.
  • Termin: Am Freitag in der Studienwoche
Literatur Die Literatur wird in der Studienwoche bekannt gegeben