Detailinformationen zum Anlass 
Modul Studienwoche: Der Technik auf der Spur  

  Code
1257.01.E.02.231
Credits
2
ASSt
gross
 
  Modulverantwortlich:
Patric Brugger
Notenskala
+/-

Inhaltliche Schwerpunkte Haben Sie sich schon einmal überlegt, welche technischen Errungenschaften Sie Tag für Tag begleiten, wie wir sie bewusst oder unbewusst nutzen und wie sie unser aller Leben beeinflussen, sei es als Privat- oder als Lehrperson? Diese übergeordnete Fragestellung steht in der Studienwoche „Der Technik auf der Spur“ im Zentrum, weshalb sich die Studierenden während einer Woche mit der grundlegenden Bedeutung von Naturwissenschaft und Technik für die Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft auseinandersetzen. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten neuer Technologien und die Umsetzung in die Unterrichtspraxis an der Volksschule stehen dabei im Vordergrund. Die Technologiewoche ist erlebnisorientiert und praxisnah gestaltet. Sie lernen Menschen kennen, die Technik entwickeln und anwenden. Informationsblöcke bilden die Grundlage für vertiefende Diskussionen. Betriebsbesuche, Workshops und die praktische Arbeit (Werkvorhaben und Experimente) veranschaulichen, wie Technik in der (Unterrichts-)Praxis ein- und umgesetzt wird.
Zielsetzung Die Studierenden...
  • bekommen Freude an technischen Inhalten.
  • setzen sich mit der grundlegenden Bedeutung von Naturwissenschaft und Technik für die Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft auseinander.
  • setzen sich damit auseinander, wie Technik als Teil der Allgemeinbildung kompetenzorientiert an Primarschulen vermittelt werden kann.
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten
  • SF 6: Kommunikation
  • SF 7: Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht
  • SF 10: Schule im Spannungsfeld von Kultur, Gesellschaft, Demokratie, Ökonomie und Ökologie
Lernarrangement Studienwoche
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Veranstaltungen, Lektüre. Verarbeitung und praktische Umsetzung der vermittelten Inhalte.
  • Form: Eigenständige Erarbeitung und Umsetzung einer Tüftelaufgabe aus dem Bereich Technik. Präsentation in der Veranstaltung.
  • Termin: Experimentieraufträge/ Werkvorhaben (-> Tüftelaufgabe) am Freitag in der Studienwoche (siehe Gesamtjahresplan)
Literatur
  • Unterlagen des Dozenten
  • Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben