Detailinformationen zum Anlass 
Modul Fachdidaktik Chemie 1 Sek I+II  

  Code
1395.00.E.03.233
Credits
5
ASSt
 
  Modulverantwortlich:
Stefan Bosshart
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Curricula für das Grundlagenfach Chemie, vertiefte Analyse ausgewählter Beispiele und Erstellen eines eigenen Curriculums.
  • Aktualisierung der fachlichen Lerninhalte (u.U. in Kombination mit der UFA)
  • Wahl geigneter Lehrmittel, Materialien, deren Bezugsquellen, Medien, Software, Fachliteratur und fachdidaktische Literatur und fachdidaktischeCommunities.Grundlegende Konzepte / philosophische Hintergründe der Naturwissenschaften
  • Experimente im Chemieunterricht: Microsacale Experimente / Instant Chemistry. Schülerexperimente, Demoexperimente, Schülerpraktika
  • Denken in Modellen (entwickeln, überprüfen, veranschaulichen)
Zielsetzung
Die Studierenden erwerben folgende Kompetenzen:
  • Sie können Chemielektionen fundiert, mit Bezug zur Arbeitswelt der Schüler und einem hohen Selbstlernanteil entwicklen.
  • Sie sind fähig Experimentieranordnungen zu entwerfen, die den Schülern einen einfachen eigenen Zugang zur Theorie und den Modellen der Chemie ermöglichen und das Entwicklen von manuellen Fertigkeiten im Labor fördern.
  • Sie wissen wie man ein Lernportfolio erstellt und (eigene) stoffliche Lücken schliesst.
  • Sie können fachdidaktische Forschungsergebnisse für ihr unterrichtliches Planen und Handeln nutzen.
Unterrichtsbezogene Fachausbildung (UFA)
Aufgrund individueller Abklärungen wird ein individueller Lern- / Arbeitsbereich definiert, zu dem ein Lernvertrag abgeschlossen wird. Die UFA dient der Sicherstellung eines ausgewogenen, lehrplanbezogenen Spektrums von Fachkompetenzen.
Lernarrangement
  • 3 Lektionen pro Vorlesungswoche (gemäss Stundenplan und Studienkalender), Durchführungsort der Vorlesung ist die Kantonsschule Romanshorn.
  • 2 Blocktage (gemäss Studienkalender oder gemäss Vereinbarung)
  • Moderierte Veranstaltungen in kooperativen Arbeitsweisen
  • Selbststudium
Präsenzregelung
Die Präsenzpflicht gilt als erfüllt, wenn 80 % der Lehrveranstaltungen besucht worden sind. Verpasste Präsenzveranstaltungen sind vollständig mit zusätzlichen Aufträgen zu kompensieren.
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Verschiedene kleinere und grössere bewertete Arbeiten während des Semesters und im Unterrichtspraktikum. Art und Umfang der Arbeiten, sowie das Beurteilungskonzept wird in den ersten Vorlesungen vorgestellt und besprochen.
  • Zusätzliche Leistungen im Rahmen der UFA gemäss Absprache / Lernvertrag
Literatur
Für ihre Vorbereitung auf die Vorlesung und/oder auf das Unterrichtspraktikum finden Sie eine Literaturliste auf unserer Lernplattform ILIAS.
Hinweis bezügliche Sek I - Studierenden
Die Veranstaltung ist für Sek I und Sek II - Studierende konzipiert. Es stehen grundlegende Themen im Zentrum, die den Anfängerunterricht beider Zielstufen prägen. Der Zugang erfolgt aber auch stufen spezifisch bzw. es wird ein Transfer auf die jeweils eigene Stufe verlangt.