Detailinformationen zum Anlass 
Modul Berufspädagogik (Basic - HS)  

  Code
1328.00.E.04.670
Credits
5
ASSt
gross
 
  Modulverantwortlich
Rahel Bühler
Notenskala
+/-

Inhaltliche Schwerpunkte

  • System der Berufsbildung
  • Historische Entwicklung des Berufsbildungssystems in der Schweiz
  • Lernorte der Berufsbildung: Lehrbetrieb; Berufsmaturitäts- und Berufsfachschule; Ausbildungszentren für überbetriebliche Kurse (ÜK) der Organisationen der Arbeitswelt

  • Institutionen der Berufsbildung / Rechtliche Grundlagen der Berufsbildung

  • Akteure der Berufsbildung: Bund, Kanton und Organisationen der Arbeitswelt (OdA)

    Lebenswelten von Lernenden in der Berufsbildung

  • (berufliche) Sozialisation und

  • (berufliche) Identität 

Zielsetzung

Die Studierenden lernen ...

  • das Berufsbildungssystem der Schweiz in seiner Komplexität kennen

  • die Teilleistungen der Akteure des Bildungssystems im Zusammenspiel kennen

  • Professionalität als problemlösungsorientiertes Handeln im beruflichen Aufgabenfeld zu leben

  • Methoden kennen, die das professionelle Handeln unterstützen (z.B. Visual Facilitation)

  • die persönlichkeitsprägende Wirkung von Kulturen, von Lebenswelten und der Berufsbildung kennen.

Lernarrangement

  • Lehrveranstaltungen: 4 Lektionen wöchentlich, teilweise in Präsenz, teilweise in Distanzlernen

  • Arbeit in wechselnden Gruppen sowie Selbststudium

  • Optimierung von Lernprodukten mit Hilfe von Peer Review-Prozessen

  • 5 Exkursionen zu verschiedenen Lernorten des Berufsbildungssystems

Präsenzregelung

  • Die Präsenzpflicht gilt als erfüllt, wenn 80% der von den Dozierenden definierten Lehrveranstaltungen besucht worden sind.

  • Zudem muss an 3 Exkursionen teilgenommen werden. Wer das Zertifikat «Berufspädagogische Zusatzausbildung für Lehrpersonen mit gymnasialer Lehrbefähigung» erwerben will, muss an den Exkursionen zu folgenden drei Lernorten teilnehmen:

  • Lehrbetrieb,

  • Berufsfach- / Berufsmaturitätsschule,

  • Ausbildungszentren der Organisationen der Arbeitswelt OdA / (überbetriebliche Kurse).

Literatur

1. Caduff, Claudio; Mahler, Walter; Plüss, Daniela (2014): Unterrichten an Berufsfachschulen - Berufsmaturität. 2. Aufl. Bern: Hep
2. Gonon, Philipp; Schmid, Evi; Wettstein, Emil (2014): Berufsbildung in der Schweiz. 2. Aufl. Bern: Hep
3. Diverse Lernjobs definierte Fachartikel

Leistungsnachweis

  • Inhalt: In Lernjobs definiertes Fachwissen aus Fachartikeln und Büchern

  • Form: In Lernjobs definierte Lernprodukte

 

Wichtige Hinweise

  • Die Module Basic und Advanced müssen in dieser Reihenfolge absolviert werden. Es ist nicht möglich, mit Modul Advanced zu beginnen.

  • Da Exkursionen im Modul BP einen wichtigen Bestandteil ausmachen, finden einige Präsenztage nicht an der PHTG statt. An Exkursionstagen ist mit einem zeitlichen Mehraufwand für An- und Rückreise zu rechnen / Exkursionstage (die zu Beginn des Moduls bekanntgegeben werden) müssen von anderen Verpflichtungen freigehalten werden.

  • Für den Erwerb des Zertifikats «Berufspädagogische Zusatzausbildung für Lehrpersonen mit gymnasialer Lehrbefähigung» haben Studierende zusätzlich zu diesem Modul den Nachweis von 6-monatiger betrieblicher Erfahrung zu erbringen. Nähere Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage: https://www.phtg.ch/de/studium/sekundarstufe-2/studium/kooperationen/berufspaedagogik-kooperationen-ehb/.