Detailinformationen zum Anlass 
Modul Sprachförderung auf der Vorschulstufe  

  Code
1015.00.E.01.211
Credits
3
ASSt
mittel
 
  Modulverantwortlich
Andrea von Moos
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Bedeutung der Erstsprache
  • Sprachförderung im Unterricht
  • Einführung in Sprachtrainingsprogramme
  • Grundlagen des Zweitspracherwerbs
Zielsetzung Die Studierenden ...
  • verfügen über Kenntnisse der vorschulischen Sprachentwicklung
  • wissen um die Bedeutung von Literacy und kennen Umsetzungsmöglichkeiten.
  • wissen um die Bedeutung der phonologischen Bewusstheit in der Sprachentwicklung und kennen adäquate Umsetzungen.
  • kennen wichtige Merkmale der frühen Schriftbegegnung und stufenspezifische Umsetzungen mit Zeichen und Symbolen.
  • kennen verschiedene Sprach- und Trainingsprogramme.
  • kennen Kriterien, die beim Zweitspracherwerb von Bedeutung sind.
  • kennen Ursachen von Sprachstörungen.
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 2: Lernen und Entwicklung
  • SF 7: Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht
Lernarrangement 3 Lektionen Übung in Gruppen
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Übungen und Pflichttexte
  • Form: Schriftliche Prüfung und Präsentation der praktischen Umsetzung (in Lehrveranstaltung integriert)
  • Termin: Woche 25
Literatur
  • Andresen, H. (2005). Vom Sprechen zum Schreiben.
  • Jung, B., Günther, H. (2016). Erstsprache, Zweitsprache, Fremdsprache
  • Näger, S. (2005). Literacy - Kinder entdecken Buch-, Erzähl- und Schriftkultur.
  • Selimi, N., Nussberger, S. (2014). Denken, sprechen, handeln. Handlungsorientiertes Sprachlernen für Kinder von 4-8 Jahren. Zürich: Lehrmittelverlag.
  • Sörensen, B. (2005). Kinder erforschen die Schriftkultur.
  • Szagun, G. (2006) Sprachentwicklung beim Kind.