Detailinformationen zum Anlass 
Modul Schreiben und Gestalten  

  Code
1012.00.E.02.211
Credits
1
ASSt
mittel
 
  Modulverantwortlich:
Bruno Mock
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Basisfunktionen des Schrifterwerbs: Körperhaltung, Stifthaltung, Schreibfertigkeiten, Linkshändigkeit, Geräte
  • Einführung und Automatisierung von Grundbewegungen, Buchstaben, Zahlen, Verbindungen
  • Auseinandersetzung mit Lehrmitteln
  • Störungen der Grafomotorik, Fördermassnahmen
  • Norm - Individualität: Basisschrift, Handschrift, Tastaturschreiben
  • Pflege der Schrift, Lineaturen, Hefte, Darstellung
  • Schriftbilder - Kreatives Gestalten mit Schrift, Zeichen / Kunst
Zielsetzung Die Studierenden ...
  • beherrschen die Normen Basisschrift auf dem Blatt und an der Wandtafel.
  • wissen über die Einführung, Anwendung, Pflege dieser Schrift und der Entwicklung der persönlichen Handschrift sowie über die schrift-gestalterischen Elemente Bescheid und kennen die entsprechenden Lehrmittel
  • können Schwierigkeiten und Störungen erkennen und mit Massnahmen Verbesserungen erreichen.
  • kennen gestalterische Möglichkeiten im Umgang mit der Schrift.
  • können Schreiblektionen und Schreibtraining sinnvoll planen.
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten
  • SF 7: Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht
Lernarrangement 2 Lektionen kursorischer Unterricht
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Persönliche Schreibfertigkeiten und praktische Umsetzung im Praktikum, schriftliche Themenvertiefung
  • Form: -
  • Termin: KW 25
Literatur
  • Menzel W. (1990). Lesen lernen, Schreiben lernen, WestermannLienhard/Schweizer (1996). Schreiben und Gestalten, ILZ,
  • Huscheler Lichsteiner u.a.(2013) Unterwegs zur persönlichen Handschrift, Lehrmittelverlag Luzern.
  • Mock B. (2015) Basisschrift, Buchstabenfolgen 1,2 Schubi-Verlag
  • Diverse Skripte

  •