Detailinformationen zum Anlass 
Modul Fachdidaktik Mathematik (Basic - HS)  

  Code
1413.00.E.04.221
Credits
5
ASSt
gross
 
  Modulverantwortlich:
Daniel Weissmüller
Notenskala
+/-

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Methodik: Klassische Unterrichtsmethoden und -formen, direkter Unterricht und Alternativen zum fragend-entwickelten Unterricht, offene Unterrichtsmethoden und selbständiges (selbstgesteuertes) Lernen, ermöglichungsdidaktische Lernsettings.
  • Aufgabenkultur im Mathematikunterricht: Problemlösen, Modellieren, Aufgabenqualität, Lehrtexte.
  • Was ist ein guter Mathematikunterricht? Didaktische Konzepte, aktuelle Forschungsergenisse und ide Rolle der Lehrperson.
  • Kompetenzorientierter Mathematikunterricht.
Zielsetzung Die Studierenden...
  • können für den Mathematikunterricht besonders geeignete Unterrichtsmethoden einsetzen.
  • verfügen über ein Basisrepertoire von Unterrichtsbeispielen.
  • können Unterricht professionell planen, umsetzen, analysieren und weiter entwickeln.
  • können Unterrichtsziele realistisch formulieren und kontextbezogen begründen.
  • kennen die wichtigsten Ergebnisse der Unterrichtsforschung in Bezug auf die Qualität im Mathematikunterricht und setzen ihre Erkenntnisse in ihrem Unterricht um.
  • setzen selbstgesteuerte, lernendenzentrierte Unterrichtsmethoden ein und reflektieren dessen Vor- und Nachteile.
  • erkennen "gute" und "schlechte" Übungsaufgaben.
  • repräsentieren ihr Fach mit Überzeugung und Enthusiasmus und erreichen dabei alle Lernenden.
Unterrichtsbezogene Fachausbildung (UFA) Aufgrund individueller Abklärungen wird ein persönlicher Lernbereich definiert, zu dem ein Lernvertrag abgeschlossen wird. Die UFA dient der Sicherstellung eines ausgewogenen, lehrplanbezogenen Spektrums von Fachkompetenzen
Lernarrangement
  • 3 Lektionen pro Vorlesungswoche (gemäss Stundenplan und Studienkalender)
  • 2 Blocktage (gemäss Studienkalender oder gemäss Vereinbarung)
  • Moderierte Veranstaltungen in kooperativen Arbeitsweisen
  • Selbststudium
Präsenzregelung Die Präsenzpflicht gilt als erfüllt, wenn 80 % der Lehrveranstaltungen besucht worden sind.
Leistungsnachweis Sek II: Inhalt: aktive Teilnahme an der Vorlesung, Aufträge Form: Planung und Durchführung einer Übungslektion, Bearbeitung von Kurzaufträgen, Erstellen von Lehrmaterialien, Diskussion von Literatur Termin: über das Semester verteilte Termine, integriert in die Vorlesung UFA: Zusätzliche Leistungen gemäss Absprache/Lernvertrag Sek I: Inhalt: aktive Teilnahme an der Vorlesung, Aufträge, Prüfung Form: Bearbeitung von Kurzaufträgen, Erstellen von Lehrmaterialien, Diskussion von Literatur Termin: über das Semester verteilte Termine, integriert in die Vorlesung, Prüfung in der letzten Semesterwoche in der Vorlesung UFA: Zusätzliche Leistungen gemäss Absprache/Lernvertrag
Literatur Wird in der Vorlesung besprochen.
Hinweis bezüglich Sek I-Studierenden
  • das Modul wird auch von Sek I-Studierenden besucht.
  • Es gelten für Sek I und Sek II unterschiedliche Leistungsnachweise.