Detailinformationen zum Anlass 
Modul Sprache(n) im Fokus  

  Code
1105.00.E.02.211
Credits
2
ASSt
mittel
 
  Modulverantwortlich:
Simone Fässler
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte Sprache(n) in denFokus zu nehmen, bedeutet sich spielerisch, erforschend und klassifizierend mit sprachlichen Phänomenen auseinanderzusetzen. Das Ziel ist, Sprache adäquat verwenden zu können (natürliche Grammatikkompetenz) und sich mit den Regeln von Sprachstruktur und -gebrauch und auseinanderzusetzen (analytische Grammatikkompetenz). Folgende Schwerpunkte werden im Modul behandelt:
  • Natürliche und analytische Grammatikkompetenz
  • Gegenstandsbereich "Sprache(n) im Fokus" im Lehrplan 21
  • Sprachgebrauch und Sprachformales untersuchen
  • Begriffe und Proben der Schulgrammatik
  • Mundart und Standardsprache
  • Deutsch als Zweitsprache
Zielsetzung Die Studierenden
  • haben ein differenziertes Verständis des Begriffs "Grammatikkompetenz".
  • kennen Methoden zur Förderung von natürllicher und analytischer Grammatikkompetenz.
  • haben einen Überblick über den Lernbereich Grammatik/Sprache(n) im Fokus in aktuellen Lehrmitteln.
  • können die Schülerinnen und Schüler anleiten,sprachliche Alltagsphänomene (insbesondere Regeln des Sprachgebrauchs) zu erforschen.
  • setzen sich mit der Sprachsituation der Deutschschweiz (Diglossie, mitgrationsbedingte Mehrsprachlichkeit) auseinander.
  • kennen Bedingungen und Konzepte des Zweitspracherwerbs.
  • können DaZ-Lernende beim Erwerb von Grammatikkompetenz unterstützen.
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten
  • SF 7: Planung, Durchführung und Auswertung von Unterricht
Lernarrangement 2 Lektionen kursorischer Unterricht
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Bearbeitung einer individuellen Fragestellung zu Kursinhalten
  • Form: Schriftliche Hausarbeit
  • Termin: Abgabe laufend, spätestens bis Ende Woche 27
Literatur Studienunterlagen auf ILIAS