Detailinformationen zum Anlass 
Modul Beurteilen und Bewerten im Unterricht  

  Code
1555.00.E.03.310
Credits
2
ASSt
mittel
 
  Modulverantwortlich:
Franziska Good
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte Theorie und Praxis summativer Beurteilung im Unterricht Praxis der Leistungsmessung mittels informeller Tests (Klausuren) in Abgrenzung von der Leistungsmessung mittels formeller Testsysteme (Klassencockpit, Stellwerk)
Zielsetzung Die Studierenden...
  • entwickeln eine persönliche, begründete Prüfungspraxis auf testtheoretischer Grundlage
  • verknüpfen testtheoretisches Wissen aus "Forschung und Wissenschaft" mit der Praxis der Prüfungsgestalung
  • setzen die Leistungsmessung in Beziehung zu Selektions- und Laufbahnentscheidungen
  • unterscheiden zwischen fördernder Beurteilung auf der Basis von Lernstandserfassungen und zeugnisrelevanter Leistungsmessung
  • reflektieren Formen der erweiterten Beurteilung
  • setzen sich exemplarisch mit Fragen der Noten- und Zeugnisverwaltung auseinander (u.a. selbstständige Exploration der Software Lehrer Office)
Standardfeld Zuordnung zu:
  • SF 8: Beurteilung
  • SF 10: Schule im Spannungsfeld von Kultur, Gesellschaft, Demokratie, Ökonomie und Ökologie
Lernarrangement Vorlesung/Seminar mit Übungen. GA "Prüfung durchführen". Wöchentlich 2 Lektionen. Ausgewählte Texte im Selbststudium
Präsenzregelung
Präsenzpflicht gem. Richtlinien Sek I. Wegen der personalisierten Organisation und der berufspraktischen Relevanz müssen Abwesenheiten begründet werden.
Leistungsnachweis

 

  • Inhalt: gem. Ziel- und Inhaltsangaben im Selbststudium
  • Form: schriftliche Prüfung
  • Termin: letzte Veranstaltung
Literatur Berner, H., Fraefel, U. & Zumsteg, B. (Hrsg.) (2018). Didaktisch handeln und denken. Bern: hep.
Ingenkamp, K.H & Lissmann, U. (2008). Lehrbuch der Pädagogischen Diagnostik. Berlin: Beltz.
Sonstiges Die Mathematik linearer Gleichungen auf Niveau Sek I wird vorausgesetzt.