Detailinformationen zum Anlass 
Modul Fachdidaktik Biologie 1 Sek I+II  

  Code
1393.00.E.03.234
Credits
5
ASSt
gross
 
  Modulverantwortlich:
Patrick Muff
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte Wir arbeiten vorwiegend nach den Prinzipien des Constructive Alignment und des Forschend-entwickelnden Unterrichts und versuchen dabei u.a. folgende Fragen zu beantworten:
  • Fachliche Ebene: Welche Aspekte umfasst die Biologie und welche thematischen Schwerpunkte setze ich weshalb im Unterricht? Was ist das Zentrale an den jeweiligen Unterrichtseinheiten und wo gibt es welche inhaltlichen Vernetzungsmöglichkeiten? Welche Lernergebnisse erwarte ich von den Schülerinnen und Schülern (SuS) und welchen persönlichen Nutzen können sie daraus ziehen?
  • Methodische Ebene: Wie erreiche ich die angestrebten Lernergebnisse? Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Strategien, Wege und Werkzeuge im Biologieunterricht und welche Rolle spielen dabei die modernen Medien? Wie kann ich die Erreichung der Lernergebnisse beurteilen und bewerten? Welche Kontroll- und Steuerungsformen eignen sich in welchem Umfeld und mit welchen Kriterien arbeite ich?
  • Prozessebene: Welche Motivation, Vorstellungen
Zielsetzung Am Ende des Semesters können wir ...
  • konkrete Unterrichtskonzepte und -unterlagen nach fachlichen, lehr- und lerntheoretischen Kriterien beschreiben, analysieren und evaluieren.
  • mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen eigene Unterrichtskonzepte und -unterlagen nach fachlichen, lehr- und lerntheoretischen Kriterien entwickeln.
  • deren Wirksamkeit und den eigenen Lernprozess überprüfen, reflektieren und anhand moderner Medien dokumentieren sowie kommunizieren.
  • uns im Team positionieren, organisieren, austauschen und mit Feedback gegenseitig unterstützen und fördern.
Lernarrangement Die FD Biologie findet fallsweise an der PHTG oder an der Kantonsschule Romanshorn statt.
  • 10 mal 3 Lektionen wöchentlich
  • Vor- und Nachbereitung im Selbststudium und im Arbeitsteam
Präsenzregelung Die Präsenzpflicht gilt als erfüllt, wenn 80% der Lehrveranstaltung besucht worden sind.
Leistungsnachweis Der Leistungsnachweis basiert auf den selbst entwickelten Unterrichtskonzepten und -unterlagen sowie den entsprechenden Reflexionen zu deren Wirksamkeit und zum eigenen Lernprozess. Der genaue Inhalt und die Kriterien für den Leistungsnachweis werden in der ersten Vorlesungswoche gemeinsam festgelegt und in der Semestermitte individuell angepasst.
Literatur
  • Reich, K. (Hrsg.) (2009): Lehrerbildung konstruktivistisch gestalten. Beltz Verlag, Weinheim und Basel.
  • Reich, K. (2012): Konstruktivistische Didaktik. Beltz Verlag, Weinheim und Basel.
  • Spörhase, U. (Hrsg.) (2012): Biologie-Didaktik. Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II. Cornelsen Verlag, Berlin.