Detailinformationen zum Anlass 
Modul Studienwoche: In die Hosen steigen  

  Code
1945.00.E.03.271
Credits
2
ASSt
mittel
 
  Modulverantwortlich:
Marianne Burkard
Notenskala
A-F

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Stellenwert, Zweck, Funktion und Ästhetik der Hose im Wandel der Zeit betrachten
  • Schnittmuster, Stoffe, Design, Körpermasse, Zuschnitt, Nähmaschinen- und Verarbeitungstechniken kennenlernen, entsprechend anwenden und auf die Zielstufe übertragen
  • eine schülergerechte sowie eine persönliche Hose herstellen
Zielsetzung Die Studierenden ...
  • setzen sich mit der Entwicklung und Bedeutung der Hose auseinander
  • lernen mit einem Schnittmuster eine individuelle, zielstufengerechte Hose zu gestalten, abzuleiten, zu nähen und stellen entsprechnede fachdidaktische Überlegungen an
  • lernen Stoffe und deren Eigenschaften kennen und treffen eine funktionsgemässe Stoffwahl für eine Hose
  • lernen das fachgerechte Zuschneiden von Bekleidung, vertiefen und erweitern die Näh- und Maschinenkenntnisse
  • erproben Prizipien für die Anpassung an der Körperform
  • setzen ein eigenes Hosenprojekt von A-Z um
Standardfeld Zuordnung zu
  • SF 1: Fachwissen und -können
  • SF 2: Lernen und Entwicklung
  • SF 4: Eigenständiges Lernen, kritisches Denken, Problemlösen, kreatives Gestalten
Lernarrangement Studienwoche
Präsenzregelung Präsenzpflicht
Leistungsnachweis
  • Inhalt: Persönliches Hosenprojekt fertigstellen und dokumentieren
  • Form: Praktische und schriftliche Arbeit
  • Termin: Abgabe wird in der Studienwoche bekannt gegeben
Literatur
  • Gilewska, T. (2012). Schnittkonstruktion in der Mode. München. Stiebner Verlag
  • Leventon M. (2009). Kostüme Weltweit. Bern. Haupt-Verlag.
  • Schüll & Müller (2014). Verflixt und zugenäht. St. Gallen, Rorschach. Kantonaler Lehrmittelverlag.